Stadtwerke investieren gemeinsam in Windparks

Seit 2008 beschäftigt sich die Stadtwerke-Kooperation SüdWestStrom mit Windenergie. Ziel ist es, die Eigenerzeugung von Stadtwerken im Bereich der erneuerbaren Energien zu stärken, die Erzeugungsportfolios dadurch zu diversifizieren und einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Auch Kommunen, Bürgergenossenschaften, privaten und institutionellen Investoren steht eine Beteiligung an unseren Projekten offen. Dabei profitieren alle Investoren von dem genossenschaftlichen Ansatz, den SüdWestStrom verfolgt: Wir ermöglichen die Beteiligung an Windpark-Projekten auf der Grundlage von Entwicklungskosten.

Vorteile einer Projektentwicklung
in Kooperation mit SüdWestStrom

  • kostengünstige Umsetzung,
  • mehrjährige Erfahrung in der Projektauswahl und -bewertung,
  • gute Kenntnis des Herstellermarktes,
  • Bekanntheit und Vertrauen in der Branche.

Eine Beteiligung an einem Onshore-Windpark ist grundsätzlich bereits ab einer Leistung von 600 kW möglich.

Das erste von SüdWestStrom realisierte Onshore-Projekt ist ein 32,5-MW-Windpark bei Suckow in Mecklenburg-Vorpommern.

Über die Projektentwicklung hinaus bieten wir unseren Kunden das Know-how und die entsprechenden Plattformen für eine börsenorientierte Stromvermarktung.