Gut besuchte Impulsseminare auf dem E-world-Stand von SüdWestStrom

Smart-Meter-Rollout, Strom und Erdgas beschaffen sowie der optimierte Betrieb von Eigenerzeugungsanlagen: Diese Themen standen im Mittelpunkt der Gespräche auf dem E-world-Stand von SüdWestStrom.

Smart-Meter-Rollout beschäftigt Stadtwerke 2017

Erstmals war SüdWestStrom mit einem neuen Veranstaltungskonzept auf der E-world vertreten. Statt weniger und großer Diskussionsrunden gab es acht praxisorientierte Impulsseminare. Das am besten besuchte Seminar war das von Produktmanager Justus Hoffmann zum Smart-Meter-Rollout. SüdWestStrom hat die Empfehlung an Stadtwerke noch einmal bekräftigt: Auch kleine und mittlere Stadtwerke sollen sich als grundzuständige und wettbewerbliche Messstellenbetreiber positionieren. Wichtigste Erkenntnis der Gespräche auf der E-world: Alle befragten Verteilnetzbetreiber wollen sich bis zum 30. Juni als Messstellenbetreiber bei der BNetzA registrieren.    

Stadtwerke werden gleich mehrfach von intelligenten Messsystemen profitieren können: Es gibt Potenziale zur Senkung der Ausgleichsenergiekosten, zur flexiblen Steuerung von EEG- und KWK-Anlagen sowie bei der Intraday-Optimierung von Erzeugungsanlagen. Detaillierter informiert SüdWestStrom zu diesem Thema auf einer Veranstaltung am 7. März in Böblingen. Bis zum
1. März können Sie sich noch anmelden.

Neue Vertriebssparten aufbauen und neue Ansätze im Endkundenvertrieb

Ebenfalls gut besucht waren die Impulsseminare zum Aufbau einer neuen Vertriebssparte und zur individuellen sowie kostensparenden Gewinnung von Endverbrauchern. Beispielsweise wurde die Frage beantwortet, was ein regionales Online-Marketing im Endkundenvertrieb leisten kann.

Seminarunterlagen anfordern

Wenn Sie Interesse an den Unterlagen der Impulsseminare haben, können Sie diese anfordern mit einer E-Mail an workshop@suedweststrom.de.

An den drei Messetagen hat SüdWestStrom zu sieben Themengebieten Seminare angeboten.

 

Diese Seminare haben wir auf unserem E-world-Stand angeboten:

  • Neue Vertriebssparte aufbauen – risikoarm und ohne Abnahmepflicht
  • Strom und Erdgas beschaffen – mit minimalem Aufwand und geringem Risiko
  • Individuell und kostensparend neue Endverbraucher gewinnen
  • Die günstigste, verbraucherfreundlichste und ökologischste Wärmeversorgung
  • Smart-Meter-Rollout integriert in energiewirtschaftliche Prozesse
  • Kräfte bündeln oder den Großen die Erneuerbaren überlassen
  • Virtuelles Einkaufszentrum für Stadtwerke