Kalkulation von Heizungs- und Wärmepumpentarifen als Webinar
13. Oktober 2020

Kalkulation von Heizungs- und Wärmepumpentarifen als Webinar

Die Kalkulation von Heizstrom- und Wärmepumpentarifen ist aufwändig, aber lohnenswert. Bei keinem Haushaltskunden sind die Margen höher. Im Seminar vermitteln wir Ihnen Hintergrundwissen und praktische Fähigkeiten zu Wärmestromtarifen, zeigen Ihnen die Marktpotenziale auf und wie Sie die variablen Kosten der Heizstromversorgung ermitteln können.

Unser Webinar in zwei Teilen am 13. und 15. Oktober zeigt Ihnen,was Sie bei der Kalkulation beachten müssen. Melden Sie sich am besten gleich auf der Veranstaltungsseite an.

Sie erfahren:

  • was eine TMZ ist und wo Sie die Kalkulationsparameter erhalten,
  • wie Sie an die Daten der Messstationen kommen,
  • welche Netzentgelte zu berücksichtigen sind,
  • wie Sie von einer Profilschar zu einem kalkulierbaren Lastgang kommen.


Interaktiv:

Wir stellen Ihnen ein Ausroll-Tool für temperaturabhängige Lastprofile zur Kalkulation der Tarife vor. Danach erarbeiten wir mit Ihnen, welchen Lastgang Sie zur Tarifgestaltung verwenden können und wie die Eindeckung erfolgen sollte. So können Sie neue Geschäftsfelder erschließen. Sie bekommen von uns am Ende des ersten Webinar-Teils eine Übungsaufgabe. Die Ergebnisse besprechen wir zu Beginn des zweiten Termins.


Zielgruppe:

Führungskräfte sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Vertrieb und Beschaffung


Level:

Anfänger bis Fortgeschrittene. Kenntnisse der Energiewirtschaft und im Umgang mit MS-Office (Excel) sind von Vorteil.


Teilnahmegebühr:

Die Teilnahme am insgesamt vierstündigen Webinar kostet 200 Euro netto. Sie erhalten einige Tage nach dem Webinar einen Mitschnitt und die Präsentation.

Menü