Webinar: EEG-Ausgleichsmengen bewirtschaften – sicher und vorausschauend
26. April 2022
Windkraftanlagen in Suckow

Webinar: EEG-Ausgleichsmengen bewirtschaften – sicher und vorausschauend

Kein Tag vergeht ohne Blick auf die Preisentwicklung. Gerade in diesen Zeiten ist es elementar für eine wirtschaftliche Beschaffung, selten betrachtete Prozesse unter die Lupe zu nehmen. Dazu gehört es, sich um die EEG-Ausgleichsmengen zu kümmern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Mengen über den Terminmarkt bewirtschaften können – wirtschaftliche Vorteile inklusive.

In der Mitte eines jeden Jahres teilen die Regelzonenbetreiber ihren Netzbetreibern die Differenz zwischen angemeldeter und tatsächlicher EEG-Einspeisung ins Verteilnetz mit. In Form eines Monatsbandes wird die Differenz im September durch eine Lieferung an den Netzbetreiber oder eine Lieferverpflichtung vom Netzbetreiber ausgeglichen. Die meisten Stadtwerke vollziehen diesen Ausgleich über den Spotmarkt. Damit ist das Ergebnis solcher Geschäfte dem Wettergeschehen überlassen.

Beginn: 10 Uhr
Ende: 11 Uhr

Die Inhalte in der Übersicht:

    • Woher kommen die EEG-Ausgleichsmengen?
    • Warum Sie im September ein Band an den Regelzonenbetreiber liefern müssen bzw. von dort geliefert bekommen.
    • Wie Sie frühzeitig erfahren können, was im September bevorsteht.
    • Wie und nach welchen Kriterien Sie die Mengen am Terminmarkt bewirtschaften können.


Ihr Referent:

    • Holger Vogelsang, Leiter Energiewirtschaftliche Beratung

Die Teilnahme kostet 105 Euro netto. Sie erhalten einige Tage nach dem Webinar einen Mitschnitt und die Präsentation.

Jetzt anmelden

Menü