Wie sich der nationale Emissionshandel schon jetzt auf den Erdgas-Vertrieb auswirkt

Datum: 29.01.2020
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 11:00 Uhr
Organisator: SüdWestStrom

Wie wirkt sich das Klimapaket schon dieses Jahr auf Ihren Erdgas-Vertrieb aus? Antworten auf diese Frage bekommen Sie in unserem Webinar am 29. Januar.

Globale Erwärmung und Klimaschutz sind Themen, die 2019 zunehmend an Bedeutung gewonnen haben. Mit dem Klimapaket 2030 der Bundesregierung und flankierendem Gesetzgebungsverfahren hat dies bereits heute für Sie im Erdgas-Vertrieb Auswirkungen: beispielsweise bei der Anpassung von Verträgen, Erstellung von Überwachungsplänen für das Umweltbundesamt auf Basis von Langfristprognosen und der Kalkulation von den CO2-Zertifikatskosten. Sie sollten noch in diesem Jahr klären, wie die CO2-Mehrkosten in der Tarifkalkulation Eingang finden und in die Abrechnungsprozesse prozessual aufgenommen werden können.

Sie erfahren:

• Wie das neue Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) aufgebaut ist.
• Welche Punkte Sie als Erdgasvertrieb betreffen.
• Was Sie heute schon in Prozesse investieren müssen.
• Wie der nationale CO2-Zertifikatehandel funktioniert.
• Wie Sie mit den Mehrkosten von 5 EUR/MWh und mehr ab 2021 umgehen können.

An wen richtet sich das Webinar?
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Vertrieb und Beschaffung

Bei Fragen zur Einwahl oder technischen Problemen wenden Sie sich bitte bis spätestens 10 Minuten vor Beginn des Webinars an Alexander Raithel (+49 7071 157-3790).

Die Teilnahme kostet 75 Euro netto.

Weitere Informationen finden Sie hier.